Kontaktieren Sie uns

Bitte tragen Sie Ihren Vor- und Nachnamen ein!
Bitte geben Sie Ihre Email-Adresse an!
Tragen Sie IhreTelefonnummer ein!
Geben Sie hier Ihre Nachricht ein!

Mit dem Absenden des Kontaktormulars stimme ich der Datenschutzerklärung zu.

Handball

Freitag, 09. November 2018

TuS geht auf Punktejagd im Münsterland

WAZ. So gelöst war die Stimmung im Training bei den Handballerinnen des TuS Bommern in letzter Zeit selten. „Ich musste die Mädels ja regelrecht bremsen“, sagte Trainer Michael Wieczorek - der starke Auftritt beim 32:23-Erfolg über den Lüner SV hatte merklich seine Spuren hinterlassen. Am Sonntag (17 Uhr) folgt nun aber bei Vorwärts Wettringen gleich die nächste schwierige Prüfung für den Neuling.

„Auch das wird wieder ein ganz hartes Stück Arbeit für uns“, hat sich Wieczorek mit Informationen über den Tabellenzweiten (9:3-Punkte) aus dem Münsterland eingedeckt. Erst eine Partie hat Wettringen in dieser Saison verloren - treffenderweise gegen den Lüner SV, der zuletzt so chancenlos war gegen konsequent agierende Bommeranerinnen. „Genau da müssen wir auch am Sonntag wieder ansetzen. Wenn wir erneut so gut spielen, uns zwischenzeitliche Schwächephasen nicht mehr leisten, dann können wir auch dort gewinnen“, ist der TuS-Coach überzeugt. Als Mutmacher taugte der Triumph über Lünen allemal. Spätestens nach dieser Partie sollte den Wittener Handballerinnen bewusst sein, dass sie mit einer konzentrierten Leistung durchaus mit jedem Gegner mithalten können - und vielleicht auch mehr als das.

Personell gibt’s derzeit keinerlei Sorgen für Wieczorek, der auf einen vollen Kader zurückgreifen kann. Auch Yvonne Grabe und Helen Hallfarth sind wieder an Bord, lediglich Kreisläuferin Miriam Wirges wird bei der weitesten Auswärtstour des Aufsteigers aussetzen.

WAZ-Bericht von Oliver Schinkewitz

Tabelle: Verbandsliga St. 2

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.