Kontaktieren Sie uns

Bitte tragen Sie Ihren Vor- und Nachnamen ein!
Bitte geben Sie Ihre Email-Adresse an!
Tragen Sie IhreTelefonnummer ein!
Geben Sie hier Ihre Nachricht ein!

Mit dem Absenden des Kontaktormulars stimme ich der Datenschutzerklärung zu.

Handball

Montag, 01. April 2019

TuS Bommern verlässt die Abstiegszone

PSV Recklinghausen II - TuS Bommern 22:23

TuS: Biniasch, Grabe; Hallfarth, Menne, Braun (5), Bernstein (9/4), Buchholz (1), Köstler (2), Wenzel (2), Tamko Tuebon (1), Berger (1), Schmidt, Striebeck (2).

WAZ. Einen ganz großen Schritt in Richtung Klassenerhalt haben die Verbandsliga-Handballerinnen des TuS Bommern mit dem 23:22 (11:11)-Erfolg beim direkten Konkurrenten PSV Recklinghausen II gemacht. Die Wittenerinnen kletterten dadurch aus der Abstiegszone und haben es nun selbst in der Hand, die Liga zu halten.

„Das war schon Klasse, was die Mädels heute gezeigt haben“, war Trainer Heino Rickmann voll des Lobes nach dieser enorm wichtigen, sehr intensiv geführten Partie. Im zehnten Auswärtsspiel der Saison sammelten die Bommeraner Damen dabei erstmals Punkte - und die könnten am Ende Gold wert sein.

Die PSV-Reserve hatte alles versucht, verstärkte sich mit den Oberliga-Stammkräften Lara Janz und Zoe Stens. Doch sie hatten es am Sonntag mit einem hochkonzentrierten TuS Bommern zu tun, der vor allem zu Beginn hellwach war, gleich mit 4:1 und 6:2 in Führung ging. „Das war immens wichtig“, so Rickmann.

Die Recklinghäuserinnen kamen zwar wieder heran, schafften immer wieder den Ausgleich, eine Führung aber gestattete der TuS ihnen nicht. Als die Seiten gewechselt wurden, hieß es 11:11. Ganz stark auf Seiten der Gäste: Torfrau Yvonne Grabe. „Sie hat heute herausragend gehalten“, lobte der Coach, dessen Team nach dem Wechsel mit 14:11 in Führung ging. Rickmann hatte mit Erfolg in die Trickkiste gepackt - immer wieder gelangen erst kurzfristig eingeübte neue Spielzüge.

Nach 47 Minuten hieß es 19:16 für Bommern, doch es wurde noch so richtig spannend. Knapp zehn Minuten vor Schluss glich die PSV-Reserve zum 20:20 aus. Der TuS Bommern aber, mit der neunfachen Torschützin Josefine Bernstein, behielt die Nerven, setzte sich auf 22:20 und 23:21 ab. Geschickt brachte man die Führung über die Zeit und feierte zwei wichtige Punkte.

WAZ-Bericht von Oliver Schinkewitz

Tabelle: Verbandsliga St. 2

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.