Kontaktieren Sie uns

Bitte tragen Sie Ihren Vor- und Nachnamen ein!
Bitte geben Sie Ihre Email-Adresse an!
Tragen Sie IhreTelefonnummer ein!
Geben Sie hier Ihre Nachricht ein!

Mit dem Absenden des Kontaktormulars stimme ich der Datenschutzerklärung zu.

Turnen

Montag, 29. März 2021

#trotzdemSPORT

Bericht der Turnabteilung zu den Aktivitäten in der Pandemie

Im Moment ist leider sportlich wenig möglich und das wird wohl auch noch länger so bleiben.

Trotz aller Widrigkeiten suchen wir in der Turnabteilung nach Wegen und Lösungen, dem Bewegungsdrang unter Corona-Schutzbedingungen Raum zu geben.

Ich bin echt beeindruckt, wie viele Ideen in kurzer Zeit entstanden sind.

Man muss eben das Beste aus der Situation machen und positiv denken und handeln ...

Hier mal ein paar Einblicke in die einzelnen Aktivitäten:


Turnwochen-Challenge

Seit den Weihnachtsferien wurde durch die Trainer der Turnabteilung die Turn-Wochen-Challenge gestartet. Jeden Dienstag wird im Onlinebereich des TuS eine neue Wochenaufgabe veröffentlicht, welche alle Kinder im Kindergarten- und Grundschulalter zu Hause absolvieren können. Es gibt keine zeitlichen Vorgaben und auch die Aufgaben der vorherigen Wochen sind weiterhin abrufbar. Das Angebot ist kostenlos und eine Vereinsmitgliedschaft ist nicht notwendig. Die Angebote können unter folgendem Link eingesehen werden: https://www.tus-bommern.de/online-angebote.html

Die wöchentlichen Angebote werden von den Trainern der Gruppen Aerobic, TGW, Rhönrad, Nachwuchs- und Vorschulturnen erstellt und von Jochen im Layout bearbeitet.

Aerobicturnen trainiert zwei Mal wöchentlich via Zoom.  Zusätzlich hat Jochen eine digitale Pinnwand, auf der Texte, Bilder, Videos, Links, Sprachaufnahmen, Bildschirmaufnahmen und Zeichnungen abgelegt werden können, für die Aerobicsportlerinnen erstellt. Über diese Plattform stellt er Trainingshilfen, Trainingspläne, zur Verfügung. Zudem werden Videos verlinkt  und etwas Regelkunde vermittelt.

Die Cyr Gruppe hat im 1. Quartal 2021 einmalig ein Online Workout durchgeführt. Im Anschluss haben sich die Teilnehmer noch fast zwei Stunden unterhalten und über ihr aktuelles Leben in der Corona-Situation ausgetauscht. Ganz deutlich wurde, dass hier zusätzlich zum Cyr auch der Austausch innerhalb der Gruppe fehlt.

Unsere Seniorensportler warten auf frühlingshaftes Wetter, um - wenn denn erlaubt – Aktivitäten in der Gruppe zu planen. Es liegen z. B. Radtouren bereits ausgearbeitet in der Schublade und können sofort gefahren werden. Ansonsten halten sich alle an die gebotene Zurückhaltung und hoffen doch bald wieder gemeinsamen Sport ausüben zu dürfen.

Männer-Fitness und die Prellballgruppe werden sobald es möglich ist, die Freiluftsaison beginnen. Der Trainer wird die Vorbereitung auf das Sportabzeichen angehen.

Auch bei den Volleyballern "ruht der Ball". Sportlich ist ja beim Volleyball nichts zu machen. Die sozialen Kontakte sind auch nur in den kleinsten Gruppen vorhanden.

Die Walkinggruppen klappern schon mit den Stöcken. Hier geht es wohl als Erstes wieder los!


Zur Stimmung

Es wird deutlich, dass Vereinssport mehr als Bewegung bietet! Nämlich auch viele soziale Kontakte, die in unserer Gesellschaft sooo wichtig – und das macht den Vereinssport so bedeutend.

Man darf auch nicht nur das „Negative“ in der Pandemie sehen! Schließlich hat die Kreativität unserer Übungsleiter auch zu „Gewinnen“ geführt.

Insgesamt ist die momentane Situation mit den oben genannten Aktivitäten sicherlich nicht vergleichbar mit einem Sportangebot vor Ort, und wir sehnen uns alle danach im Sportzentrum wieder Sport treiben zu können!!!

Aber man kann nicht sagen, dass die Motivation der Sportler*Innen nachgelassen hat. Im Gegenteil, einige sind engagierter als zuvor, und es sind sogar Leistungsverbesserungen zu erkennen.

Jochen meint dazu: „Grundsätzlich ist nicht alles schlecht, was durch die Pandemie entstanden ist. Ohne Pandemie hätten wir uns nicht in diesem Maße mit den Möglichkeiten des Internets als „Mittel der Trainingsunterstützung“ auseinandergesetzt. Dieses hat ja durchaus auch Vorteile und stellt eine Bereicherung dar. ... Die einzelnen Turnsportarten rücken in einigen Bereichen trotz Maßnahmen der Distanzierung sogar ein bisschen näher zusammen und Austausch, Zusammenarbeit wird vereinfacht und verbessern sich.“


Ein Ausblick

Am Samstag, den 27.03.2021, hat der LSB Präsident Stefan Klett in der Mitgliederversammlung des LSB realistisch gesehen, dass Sport in „gedeckten Sportanlagen“ wie Halle oder Schwimmbad bis zu den Sommerferien nicht möglich sein wird.

Daher sollte kreativ überlegt werden, wie wir sportliche Outdoor-Angebote für unsere Mitglieder und auch interessierte Nichtmitglieder möglich machen können.

#trotzdemSPORT

Lena Cuber plant z. B. mit dem Eltern-Kind Turnen auf die Rasenfläche an dem Sportzentrum am Bommerfelder Ring auszuweichen, sobald Kontakt in Gruppen wieder erlaubt ist.

#trotzdemSPORT


Was passiert nach der Pandemie?

Für die Zukunft ist es wünschenswert, dass Präsenztraining im Sportzentrum und die vor genannten Maßnahmen sich ergänzen. Der soziale Aspekt und das Miteinander bleiben momentan auf der Strecke - deswegen freuen wir uns alle auf den Zeitpunkt, an dem wir wieder vor Ort aufeinandertreffen dürfen!

Jedoch hoffen wir, dass das, was sich Corona bedingt entwickelt hat, bleiben wird und dass man die neu entstandenen Möglichkeiten auch nach der Pandemie als zusätzliche Bereicherung weiterhin nutzen sollte!

Allen Mitgliedern vielen Dank für die Treue zum TuS! Haltet durch und bleibt gesund!

Die Turnabteilung ist und bleibt ein verlässlicher und vielseitiger Bewegungsanbieter, der darauf brennt, bald wieder durch Sportangebote die Menschen vom Krabbelalter bis zu den Senior*Innen in Schwung zu bringen!

Die Abteilungsleitung Turnen!
Bericht von Oliver Rabe

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.