Kontaktieren Sie uns

Bitte tragen Sie Ihren Vor- und Nachnamen ein!
Bitte geben Sie Ihre Email-Adresse an!
Tragen Sie IhreTelefonnummer ein!
Geben Sie hier Ihre Nachricht ein!

Mit dem Absenden des Kontaktormulars stimme ich der Datenschutzerklärung zu.

Verein

Donnerstag, 03. Dezember 2020

Nachruf auf Rainer Stein

Der TuS Bommern trägt tiefe Trauer. Am Sonntag ist ein Urgestein unseres Vereins verstorben. Rainer Stein († 78) ist tot. Wir drücken seiner Familie und seinen Freunden unser tiefstes Mitgefühl aus. Wir erinnern an einen herzensguten Menschen.

Auf kaum einen TuS-Anhänger traf die lieb gemeinte Bezeichnung „Halleninventar“ so sehr zu wie auf Rainer. Rainer Stein – aufgewachsen rund um den Friesenplatz auf der Bommerbank – begann seine sportliche Laufbahn mit Fußball und Tischtennis bei der DJK TuS Ruhrtal und kam mit 14 Jahren zum TuS Bommern. Niemand konnte damals ahnen, was dem Verein mit diesem Mann für ein Glücksgriff gelungen war!

Stammspieler. Schiedsrichter. Betreuer. Vereinsfunktionär.

Der Mann konnte und machte jahrzehntelang alles - und noch viel mehr. Wenn mal ein Jugendlicher fürs Training vom Bahnhof abgeholt werden musste? Kein Problem: Rainer war da. Wenn etwas bei der Handballbörse in Dortmund geregelt werden musste? Kein Problem: Rainer war da. Und klar, auch beim wöchentlichen Club-Abend hieß es: Nicht ohne Rainer Stein, der übrigens – gäbe es eine „Top 10“ der am häufigsten eingesetzten Zeitnehmer und Sekretäre in ganz Handball-Westfalen – in dieser Hitliste vermutlich den ersten Platz belegen würde. Entspannte E-Jugend oder rasanter Verbandsliga-Handball: Rainer war an der Uhr und als Schriftführer eine etablierte und bei Schiedsrichtern beliebte Größe.

Den längsten Teil seines Lebens verbrachte Rainer Stein in Bommern, ab seinem 61. Lebensjahr widmete Rainer sich mit seiner Frau Helga dann auch vermehrt dem Reisen. Ihr Lieblingsziel: die Kanaren. Doch auch dort hatte Rainer den TuS Bommern stets im Blick. „Mein Mann ist zur Hälfte mit mir und zur anderen Hälfte mit dem TuS Bommern verheiratet. Selbst im Urlaub hängt er laufend am Telefon und fragt nach aktuellen Sachen beim TuS“, hat seine Frau Helga vor vielen Jahren mal in unserer Vereinszeitschrift gesagt. Jetzt hat Helga, verstorben im September 2019, ihren Rainer zu sich geholt.

Wir sind tief traurig, dass Rainer von uns gegangen ist und sein Stammplatz im linken, hinteren Eck der Halle für immer frei bleiben wird.

Die Beerdigung findet am 9. Dezember um 11 Uhr auf dem Friedhof an der Pferdebachstraße statt. Unter Einhaltung der Abstandsregeln kann jeder, der Abschied nehmen möchte, kommen. Es werden Lautsprecher eingesetzt. Anstelle von Kränzen und Blumen hat Rainer Stein sich Spenden an die Jugendabteilung des TuS Bommern gewünscht.

 

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.