Kontaktieren Sie uns

Bitte tragen Sie Ihren Vor- und Nachnamen ein!
Bitte geben Sie Ihre Email-Adresse an!
Tragen Sie IhreTelefonnummer ein!
Geben Sie hier Ihre Nachricht ein!

Mit dem Absenden des Kontaktormulars stimme ich der Datenschutzerklärung zu.

Handball

Donnerstag, 28. März 2019

Kantersieg gegen Titelkonkurrenten OSC Dortmund

Am vergangenen Sonntag kam es zum Spitzenspiel der 2. Kreisklasse, Staffel 1, zwischen der von Heino Rickmann gecoachten DRITTEN von Bommern und der 3. Mannschaft von OSC Dortmund.

Bereits vor dem Spiel war klar, dass der OSC die zwei Punkte ebenfalls gerne auf seiner Habenseite verbuchen möchte, da die Mannschaft mit einigen Spielern aus der 2. Mannschaft verstärkt wurde. Die DRITTE war also gewarnt und begann von Anfang an sehr konzentriert. So entwickelte sich ein für diese Spielklasse tolles Spiel, dass jederzeit hart, aber fair geführt wurde.

Die Dortmunder Angriffsversuche zerschellten dabei immer wieder an der bockstarken Bommeraner Deckung, oder wurden durch den sehr gut aufgelegten Bommeraner Torhüter Arne Ocken entschärft. Im Angriff agierten die Bommeraner sehr konzentriert und zielstrebig. Die Angriffe wurden diszipliniert vorgetragen, Spielkonzeptionen erfolgreich durchgespielt und alle Positionen waren jederzeit gefährlich vor dem Tor. So gelang es den Dortmundern in keiner Phase des Spiels ihre individuelle Klasse gewinnbringend einzusetzen.

Das 13:7 Ergebnis zur Halbzeit zeigte bereits wohin der Weg in diesem Spiel führen sollte.

Auch in der zweiten Hälfte begann die DRITTE geschlossen und unaufgeregt. Immer wieder konnten einfache Tore durch die schnellen Tobias Könneker oder Thomas Czaja erzielt werden, wobei insbesondere Tobi durch seine Schnelligkeit und Wurfsicherheit beeindruckte. Angeführt von einem dynamischen und torgefährlichen Karsten Kessler auf der Mitte schafften es auch die Rückraumspieler Julian Bartels, Henning Ocken und insbesondere Patrick Hillebrecht die Abwehr immer wieder durch Würfe aus der zweiten Reihe zu überwinden. Und wenn das mal nicht ging war auch Martin Schäfer am Kreis ein dankbarer Abnehmer für Pässe, die er sicher verwertete. Auch die Wechsel innerhalb des Spiels taten dem guten Spielfluss keinen Abbruch. Henning Koppmann fügte sich dabei problemlos in den Torreigen mit ein.

Auch eine Verstärkung der Dortmunder in der Halbzeit, durch zwei aus der zweiten Mannschaft nachgereiste Spieler, änderte nichts an der Bommeraner Souveränität an diesem Tage. So setzte man sich immer weiter ab und zog Treffer um Treffer davon. Am Ende stand ein unerwartet hoher, wenngleich auch dem Spielverlauf in der Höhe angemessener 31:16 Erfolg zu Buche. Insgesamt wurden sowohl in der Abwehr als auch im Angriff nur sehr wenige Fehler gemacht, so dass es auch zu verschmerzen war, dass der starke OSC-Spieler mit der Nummer 10 achtmal netzte. Von der Bank kam immer wieder gute Unterstützung durch Cedric Cunitz, Marvin Raasch, Dennis Haarmann, Jens Drewezke und Frank Heckers, die trotz teilweise geringerer Spielanteile immer voll dabei waren und die Stimmung innerhalb der Mannschaft hochgehalten haben. Danke dafür Jungs!

In dieser Form und mit der gezeigten Einstellung ist die DRITTE ein heißer Kandidat für die Meisterschaft der 2. Kreisklasse. Ein besonderer Dank der DRITTEN geht an das Bommeraner Publikum, dass richtig Heimspielatmosphäre geschaffen hat. Das war Bombe!!!

Es spielten: Arne Ocken (TW), Dennis Haarmann (TW), Karsten Kessler (6), Patrick Hillebrecht (6), Tobias Könneker (5), Martin Schäfer (4); Henning Ocken (3), Thomas Czaja (3), Julian Bartels (2), Henning Koppmann (2), Cedric Cunitz, Marvin Raasch, Jens Drewezke, Frank Heckers

Bericht von H. Ocken

Tabelle: 2. Kreisklasse St. 1

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.