Kontaktieren Sie uns

Bitte tragen Sie Ihren Vor- und Nachnamen ein!
Bitte geben Sie Ihre Email-Adresse an!
Tragen Sie IhreTelefonnummer ein!
Geben Sie hier Ihre Nachricht ein!

Mit dem Absenden des Kontaktormulars stimme ich der Datenschutzerklärung zu.

Handball

Donnerstag, 05. September 2019

Interview mit Neuzugang Stefan Wickel

In den letzten Jahren sind schon viele Bommeraner Jungs zurückgekehrt zum TuS - Markus Schmitz oder Marcel Tarlinski zum Beispiel. Jetzt bist auch du wieder hier - und: happy?

Ich bin richtig happy. Es war damals in der D-Jugend schon immer mein Traum, irgendwann mal beim TuS Bommern in der Ersten zu spielen. Nachdem es vor zwei Jahren aufgrund meiner Ausbildung nicht geklappt hat, war ich umso glücklicher, als Thomas Hitzemann mich wieder angerufen hat und dass es dieses mal funktioniert hat.

Diese Saison wird dein erstes Jahr in der Verbandsliga. Wo willst du persönlich einen Schritt nach vorne machen?

Ich will mich körperlich und technisch weiterentwickeln und ich denke, dass Ingo Stary dafür der richtige Trainer ist. Außerdem würde ich mir natürlich wünschen, dass wir oben mitmischen können.

Wie hast du dich denn in der Truppe eingefunden? Wen kanntest du schon, wie ist dein Eindruck von den anderen neuen Mitspielern?

Es sind echt coole Jungs und wir haben eine gute Mischung zwischen Ernst auf dem Spielfeld und viel Spaß abseits des Spielfeldes.Mit Ole Vesper und Mattis Kloppenburg habe ich bei Bommern angefangen, Handball zu spielen - bis sich unsere Wege irgendwann in der Jugend trennten. Es ist echt schön, dass wir jetzt wieder zusammen auf der Platte stehen. Mein Eindruck von den anderen Mitspielern ist durchweg positiv. Jeder gibt 100 Prozent und wir ziehen alle an einem Strang. Ich denke, wir können so eine sehr erfolgreiche Saison bestreiten.

 

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.