Kontaktieren Sie uns

Bitte tragen Sie Ihren Vor- und Nachnamen ein!
Bitte geben Sie Ihre Email-Adresse an!
Tragen Sie IhreTelefonnummer ein!
Geben Sie hier Ihre Nachricht ein!

Mit dem Absenden des Kontaktormulars stimme ich der Datenschutzerklärung zu.

Handball

Freitag, 30. November 2018

Die Handballer des TuS Bommern düsen zu Lars Wichmann

WAZ. Zu wissen, gegen den TuS Hattingen beziehungsweise ge­gen den TuS Bommern zu spielen, sorgt eigentlich bei allen Beteiligten für ein Schnalzen. Einer aber wird am Sonntagabend (17.30 Uhr) im Nachbarschaftsduell der Handball-Verbandsliga im roten Trikot dabei sein, der auch den Geruch des grünen Trikots noch besonders intensiv in der Nase hat: Lars Wichmann, der gebürtige Wittener, der vor dieser Saison von Bommern nach Hattingen gegangen ist. „Das ist schon etwas anderes, als gegen Haltern oder Halingen zu spielen“, sagt der 24-jährige Rechtsaußen. „Man kennt ja alle Gesichter.“

Apropos Rechtsaußen: Auf dieser Position hatte Lars Wichmann am Bommerfelder Ring Alexander Lindner vor sich, und diese Tatsache war sicherlich auch ein Grund für den Wechsel. „Ich verfolge das genau. Er hat jetzt wesentlich mehr Spielanteile. Das gönne ich ihm, aber ich hätte ihn lieber bei mir“. sagt Bommerns Trainer Thorsten Stephan. „Er ist ein guter Rechtsaußen für die Liga und hatte auch bei uns sehr, sehr starke Phasen, dann aber auch welche, die nicht so gut waren.“ Thorsten Stephan hat zudem festgestellt, dass sich sein ehemaliger Handballer wegen der höheren Einsatzzeiten in Hattingen „stabilisiert hat“.

Regelmäßig gehört Lars Wichmann bei seinem neuen TuS zu den Torschützen, und er ist selbst ein bisschen überrascht, dass er mit seinem aktuellen Team auf dem vierten Tabellenplatz der Handball-Verbandsliga rangiert. „Wir stehen auf jeden Fall über Soll“, sagt er und weist auch gleich darauf hin, dass in Hattingen überhaupt nicht von der Oberliga gesponnen werde. „Wir wollen nichts mit dem Abstiegskampf zu tun haben, eine möglichst entspannte Saison spielen, und dann sollten wir uns auf einem einstelligen Platz einpendeln. Wir würden uns zwar nicht wehren, aber es ist nicht unser Ziel, nach oben gehen zu wollen “, sagt Lars Wichmann.

Diese Hattinger Entspannung bedeutet übrigens überhaupt nicht, dass der auf dem Papier vielleicht kleinere TuS gegen den auf dem Papier vielleicht größeren TuS am Sonntag (17.30 Uhr) in seiner Kreissporthalle nichts holen möchte. Im Gegenteil. „Es wird aber ein schwieriges Spiel mit ungewissem Ausgang und nicht leicht für uns. Wir wollen zumindest versuchen, um die Punkte mitzuspielen“, formuliert Lars Wichmann. Und dabei hat er das gute Gefühl, dass er mit seinem aktuellen TuS vor zwei Wochen beim Oberliga-Absteiger HSG Gevelsberg-Silschede, bei dem sein ehemaliger TuS am 21. Dezember (Freitag, 20 Uhr) zum Nachholspiel antreten muss, mit 29:25 gewonnen hat. „Doch Bommern“, sagt er auch gleich, „wird noch einmal einen deutlichen Tick schwieriger. Was da rauskommt, lässt sich nicht prognostizieren.“

Ganz klar: Ein Erfolg über Bommern hätte bei Lars Wichmann sicherlich ein gutes Gefühl zur Folge, Freude halt. Letztlich aber wird diese Partie keinen Einfluss darauf haben, dass der Linkshänder froh ist, im Sommer nach Hattingen gegangen zu sein. „Bis jetzt kann ich mich nicht beklagen“. sagt der Mann, der seine Karriere als Grundschüler beim TuS Bommern begann, ehe es ihn nach Bayern und Österreich, nach der Rückkehr dann als B-Jugendlichen zur JSG Hattingen-Welper sowie als Handball-Senior schließlich wieder zum Bommerfelder Ring zog. „Ich fühle mich sehr wohl.“

Er macht auch kein Geheimnis daraus, dass der Faktor Spielzeit bei diesem Schritt eine Rolle gespielt hat. Viel wichtiger war für Lars Wichmann aber, nachdem er seinen neuen Job als Steuerberater angefangen hatte, etwas weniger Stress zu haben. Weniger Handball-Stress. Wird in Hattingen etwa weniger trainiert als in Bommern? „Von den Zeiten her ist es nicht weniger“, sagt Lars Wichmann, der in Bochum zu Hause ist. Aber? „Es ist ein bisschen entspannter, eben ein bisschen lockerer.“

WAZ-Bericht von Andree Hagel

Tabelle: Verbandsliga St. 2

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.