Kontaktieren Sie uns

Bitte tragen Sie Ihren Vor- und Nachnamen ein!
Bitte geben Sie Ihre Email-Adresse an!
Tragen Sie IhreTelefonnummer ein!
Geben Sie hier Ihre Nachricht ein!

Badminton

Donnerstag, 21. Dezember 2017

Der TuS Bommern stürzt den Ligaprimus

WAZ. Toller Jahresabschluss für Wittens Badmintonspieler: Mit gleich drei Siegen beschenkte man sich vor dem Weihnachtsfest schon einmal selbst. Vor allem die „Erste“ des TuS Bommern trumpfte so richtig auf.

Verbandsliga: TuS Bommern - TuS Scharnhorst 5:3. Die Partie der Bommeraner gegen Spitzenreiter TuS Scharnhorst war ein wahrer Krimi. Mit dem besseren Ende für die Hausherren, die sich in einem Herzschlagfinale gegen den Favoriten durchsetzten. Erst im allerletzten Satz fiel die Entscheidung. Und dann auch noch in der Verlängerung.

Vor Wochenfrist hatte der TuS gegen Scharnhorst noch verloren (2:6) und auch das Rückspiel startete nicht gut. Sukprasay Luong Van und Alban Pröll gaben ihr Auftaktmatch in drei Sätzen knapp ab. Danach ging es aber hin und her. Steffen Neuhaus und Fabian Liu glichen aus und das Damendoppel ging wieder verloren, ehe abermals Liu und Neuhaus mit ihren Siegen in den ersten Einzeln den TuS erstmals in Front brachten – 3:2.

Stamena Boka Batakoa stellte schließlich auf 4:3 und eröffnete dem Mixed-Duo Yvonne Bernau/Alban Pröll so die Siegchance. Gegen Scharnhorsts Dominik Bruckhaus und Sandra Fischer entwickelte sich ein spannendes Spiel. Den ersten Satz verloren die Bommeraner, den zweiten sicherte man sich mit 21:19. Im Entscheidungssatz stand es schließlich 20:20 als sich das TuS-Gespann zwei Punkte in Folge zum überraschenden, aber keinesfalls unverdienten Heimsieg sicherte und das Remis so verhinderte. Der TuS behauptete somit Tabellenplatz fünf.

TuS: (HD) Luong Van/Pröll 17:21, 26:24, 18:21; Neuhaus/Liu 16:21, 21:16, 21:14; (DD) 16:21, 18:21; (HE) Fabian Liu 21:19, 21:1 (Aufgabe durch Gast), Steffen Neuhaus 21:16, 21:15; Sukprasay Luong Van 21:10, 18:21, 19:21; (DE) Stamena Boka Batakoa 21:13, 11:21, 21:18; (Mixed) Yvonne Bernau/Alban Pröll 11:21, 21:19, 22:20.

Tabelle 1. Mannschaft: Verbandsliga Süd 1

Bezirksliga: TuS Bommern - BC Hiddinghausen 5:3. Auch die „Zweite“ des TuS Bommern wusste zu überzeugen und hatte gegen die abstiegsbedrohten Gäste zunächst keine Probleme. Beide Herrendoppel gewann man, das Damendoppel gab man mangels Spielerinnen kampflos ab.

Dafür stellten Jannik Irmai und Marius Bender mit ihren ungefährdeten Zwei-Satz-Siegen im Anschluss auf 4:1 – die Vorentscheidung. Denn Keochay Luong Van bezwang ihre Kontrahentin mit 21:10 und 21:19 in zwei Sätzen und machte so alles klar. Die Pleite zum Abschluss im gemischten Doppel war aus TuS-Sicht daher nicht mehr als ein Schönheitsfehler.

TuS: (HD) Madsack/Zieten 21:16, 21:12, Irmai/Bender 21:12, 21:13; (DD) 0:21, 0:21 (unbesetzt); (HE) Jannik Irmai 21:17, 21:17; Marius Bender 21:19, 21:16; Jonas Halbe 15:21, 21:18, 16:21; (DE) Keochay Luong Van 21:10, 21:19; (Mixed) Keochay Luong Van/Thomas Madsack 19:21, 18:21.

Tabelle 2. Mannschaft: Bezirksliga Süd 1

Bezirksklasse: TuS Stockum - DJK Saxonia Dortmund 6:2. Recht deutlich setzte sich derweil der TuS Stockum in der Bezirksklasse durch und hielt Tabellennachbar Saxonia Dortmund so auf Distanz. Nach Oliver Joswigs und Andree Slaninas Niederlage zu Beginn – das Duo unterlag seinen Gegnern mit 20:22 und 17:21 knapp – drehte der drittplatzierte TuS gegen den Vierten des Tableaus auf. Abgesehen von Andreas Kompalkas Pleite machte man in den Einzeln mit seinen Gegnern jeweils kurzen Prozess. Mit ihrem Aufgabesieg (21:14, 21:15) gegen Dortmunds Lara Waltermann sicherte Silke Degen den Stockumer Erfolg.

WAZ-Bericht von Maximilian Pleger