Kontaktieren Sie uns

Bitte tragen Sie Ihren Vor- und Nachnamen ein!
Bitte geben Sie Ihre Email-Adresse an!
Tragen Sie IhreTelefonnummer ein!
Geben Sie hier Ihre Nachricht ein!

Handball

Dienstag, 10. April 2018

Bommern bleibt Erster

WAZ. Im Aufstiegsrennen der Handball-Kreisliga bleibt es spannend. Der TuS Bommern II hat durch den 29:26-Sieg bei Borussia Höchsten II vorerst die Tabellenführung verteidigt. Auch die DJK TuS Ruhrtal darf sich nach dem 27:22-Erfolg beim TV Asseln weiter Außenseiterchancen ausrechnen.

Borussia Höchsten II - TuS Bommern II 26:29 (14:15). Nach der langen Pause war im Spiel der Bommeraner noch etwas Sand im Getriebe. Insbesondere Höchstens Christian von Bassewitz (zehn Treffer) bekamen die Gäste nie in den Griff. „Wir waren nicht souverän und haben es versäumt, frühzeitig wegzuziehen“, resümierte TuS-Trainer Günter Biniasch. Seine Mannschaft hatte nach spannender Schlussphase trotzdem das bessere Ende.

Bommern: Kuhr, Kilfitt; Westbrock, Frank (4), Schreiber (2), Klein (2), Buchholz (2), Speck (2), Menne, Kaufmann (4), Samanek, Bartels, Sipos (8/2), Wichmann (5).

Tabelle 2. Herren: Kreisliga

TV Asseln - DJK TuS Ruhrtal 22:17 (8:13). Gegen den Tabellenvorletzten hatten die Ruhrtaler in der Defensive alles im Griff. Im Angriff allerdings gingen die Wittener viel zu fahrlässig mit ihren Torchancen um. Asseln war deshalb mit dem 8:13-Rückstand zur Pause gut bedient. Im zweiten Durchgang blieb Ruhrtal zwar überlegen, im Spielstand spiegelte sich das aber nicht wider. Am Ende war es ein Ruhrtaler Arbeitssieg. Trainer Stephan Pade lobte Nico Denner, der nach langer Verletzung immer stärker wird.

Ruhrtal: Agatz, Denner (7/1), Cassel (2), Küper (5), Osthaus (1), Teeke (2/1), Glass (7), Böhmer (2), Gies (1), Dickamp, Winter.

WAZ-Bericht