Kontaktieren Sie uns

Bitte tragen Sie Ihren Vor- und Nachnamen ein!
Bitte geben Sie Ihre Email-Adresse an!
Tragen Sie IhreTelefonnummer ein!
Geben Sie hier Ihre Nachricht ein!

Mit dem Absenden des Kontaktormulars stimme ich der Datenschutzerklärung zu.

Handball

Dienstag, 23. Juli 2019

Bezirksligist TuS Bommern setzt sich im Derby mühsam durch

WAZ. Für die Bezirksliga-Handballer des TuS Bommern II nimmt die Vorbereitungsphase immer mehr Fahrt auf. Trainer Jens Berger sah am Samstag in eigener Halle einen 25:19 (12:9)-Erfolg in der Partie gegen Kreisligist SG ETSV Ruhrtal.

„Das war ein gelungener erster Test“, so Berger nach den 60 Minuten. Seine Schützlinge dürften den Auftritt genossen haben - „das war das dritte Mal in der Vorbereitung, dass die Jungs den Ball in der Hand hatten“, so der TuS-Coach. Im ersten Abschnitt entpuppten sich die SG-Akteure allerdings als durchaus unbequemer Gegner. Coach Stephan Pade hatte zwar einige Stammkräfte nicht dabei, doch allen voran Torhüter Jens Agatz war schon prächtig in Schuss, konnte sich mehrfach auszeichnen. Zur Pause erarbeitete sich der Bezirksligist so lediglich einen Drei-Tore-Vorsprung.

„Im zweiten Abschnitt sah das schon besser aus“, so Berger wohlwollend. Welche Qualität die Bommeraner in ihren Reihen haben, deutete sich vor allem immer dann an, wenn die Angriffe über Rückraum-Ass Fabian Jung liefen, der Dreh- und Angelpunkt war. „Auch die Abwehrleistung hat mir schon gut gefallen“, lobte Berger. Den nächsten TuS-Test gibt’s am 3. August gegen die HSG Herdecke-Ende II. Die SG ETSV Ruhrtal ist schon am Dienstag (23. Juli) wieder am Ball, wenn es ab 20.30 Uhr beim HTV Recklinghausen zur Sache geht.

WAZ-Bericht

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.