Kontaktieren Sie uns

Bitte tragen Sie Ihren Vor- und Nachnamen ein!
Bitte geben Sie Ihre Email-Adresse an!
Tragen Sie IhreTelefonnummer ein!
Geben Sie hier Ihre Nachricht ein!

Handball

Freitag, 05. Mai 2017

TuS-Coach Stephan will auswärts vollen Einsatz

WAZ. Die bislang maue Auswärtsbilanz will der TuS Bommern am Samstag beim SV Westerholt zumindest ein wenig aufhübschen.

Den allergrößten Spaßfaktor hatten Gastspiele beim SV Westerholt bislang noch nie für die Handballer des TuS Bommern. Am Samstag (18 Uhr) müssen die Grün-Weißen wieder in der Hertener Sporthalle an der Kuhstraße Farbe bekennen - und vielleicht mal was am Punktekonto auf fremdem Parkett drehen.

„Die Westerholter können sicherlich auch Statistiken lesen und wissen, dass wir auswärts nicht so gut sind wie in eigener Halle“, sagt TuS-Trainer Thorsten Stephan. Bislang fällt die Bommeraner Bilanz in der Fremde mit 8:16-Punkten deutlich negativ aus - und auch der Auftritt in Riemke (30:33) war über weite Strecken beileibe nicht dazu angetan, mit breiter Brust zum SVW zu fahren. Obwohl das Team um Philipp Jacob längst nicht mehr so heimstark ist wie in früheren Zeiten. Beim jüngsten 25:25 gegen Tabellenführer HSC Haltern-Sythen deuteten die Hertener allerdings ihre Qualitäten an und werden im letzten Heimspiel vor den eigenen Fans gewiss noch einmal auftrumpfen wollen.

„Wir werden von der ersten Minute an richtig gegenhalten müssen“, verlangt Thorsten Stephan vollen Einsatz von seinem Team. Immerhin wollen sich die Wittener, die aktuell den achten Platz belegen und am letzten Spieltag daheim noch Schalke 04 empfangen, mit guten Auftritten aus der Saison verabschieden. Auf Seiten der Bommeraner wird Marcel Tarlinski (Fingerverletzung) weiter ausfallen.

WAZ-Bericht