Kontaktieren Sie uns

Bitte tragen Sie Ihren Vor- und Nachnamen ein!
Bitte geben Sie Ihre Email-Adresse an!
Tragen Sie IhreTelefonnummer ein!
Geben Sie hier Ihre Nachricht ein!

Handball

Samstag, 02. September 2017

Bommerns Trainer nicht unzufrieden

HSG Gevelsberg-Silschede - TuS Bommern 27:20

TuS: Goldkuhle, Uphues; Wichmann (1), Galys (6), Tarlinski (1), Schmitz (9/3), Kaufmann (2), Groß (1/1), Lindner, Blechschmidt.

WAZ. Auch wenn seine Mannschaft im vorletzten Testspiel vor dem Liga-Start beim Oberligisten HSG Gevelsberg-Silschede mit 20:27 (8:15) verlor - wirklich unzufrieden war Thorsten Stephan, Trainer des TuS Bommern, nicht.

„Im Prinzip haben wir es nur vor der Pause ein paar Minuten lang an der nötigen Disziplin vermissen lassen“, so der TuS-Coach. Nach 22 Minuten hieß es nämlich lediglich 8:11 aus Sicht der Wittener, dann aber zog der Gastgeber bis zum Seitenwechsel noch auf sieben Treffer davon. „Leider hatten wir nur drei von sieben Rückraumspielern dabei. Insgesamt haben wir uns aber gut aus der Affäre gezogen“, so Stephan, der in der Nachbarstadt kurzfristig auch auf die Brüder Fabian und Marius Jung verzichten musste.

In der zweiten Hälfte waren die Bommeraner dann wieder deutlich aufmerksamer, bewiesen ausgezeichnete Moral und waren ein Gegner auf Augenhöhe für den Oberligisten. „Den zweiten Abschnitt haben wir mit 12:12 ja auch ausgeglichen gestaltet“, freute sich Stephan. In einer Partie „mit viel gesunder Härte“ war Markus Schmitz (neun Tore) bester TuS-Werfer.

WAZ-Bericht von Oliver Schinkewitz